Umwelttechnik

Umwelttechnik
Labor

Natürlich Umwelt!

Standort, Hg/D/0/16-18


Die Umwelttechnik beschäftigt sich mit den vielfältigen Verfahren und Methoden, mit denen der Eintrag von Schadstoffen in die Umwelt verhindert bzw. vermindert werden kann und mit Techniken zur Entfernung von Schadstoffen aus der Umwelt. Dazu werden im Modul Umwelttechnik die Grundlagen in den Bereichen Regenwasser-, Abwasser-, Abfallbehandlung und Bodensanierung gelegt und Verfahren zur Gewinnung erneuerbarer Energie vorgestellt. In den Modulen Wasser- und Abwassertechnik werden die Themen Trinkwasseraufbereitung sowie die Reinigung von häuslichem sowie industriellem Abwasser behandelt. Im Modul Bodensanierung und Bautechnik werden verschiedene Verfahren zu Entfernung von Schadstoffen aus Böden diskutiert. In der Luftreinhaltetechnik werden grundlegende Techniken zur Staubabtrennung aus Abgasen sowie Reinigung lösemittelhaltiger Abluft und die Absorption von Luftschadstoffen untersucht. Die Vorgehensweisen bei der Messung und Reduzierung von Schall (Lärm) werden im Modul Lärmminderungstechnik betrachtet.

 

Studium

Bachelor - Grundstudium

Intro_Akkordeon

Umwelttechnik

  • Grundlagen der Abwassertechnik
  • Grundlagen der Abfalltechnik 
  • Grundlagen der Bodensanierung

Abfalltechnik

  • Grundlegende Anforderungen der Abfallwirtschaft
  • Charakterisierung von Abfällen
  • Sammlung und Transport von Abfällen
  • Abfallaufbereitung und Wertstoffrecycling
  • Biologische und thermische Abfallbehandlung
  • Deponietechnik
  • Entsorgung gefährlicher Abfälle

Wasserversorgung

  • Grundlagen der Wasserversorgung
  • Parameter zur Beurteilung der Wasserqualität
  • Parameter, welche die Wasserversorgung beeinflussen (z.B. Wasserbedarf)
  • Anforderungen an Trinkwasser und Trinkwasseraufbereitung

Umwelttechnik

  • Thermische Abfallbehandlung mittels Totalverbrennung und Ermittlung des entstehenden CO2 mittels IR-Spektroskopie
  • Untersuchung der Abwasserbeschaffenheit mit Hilfe von photometrischen und elektrochemischen Methoden sowie Summenparametern (z.B. Sedimentationsverhalten oder Trockensubstanzgehalt)
  • Charakterisierung von unterschiedlichen Böden und  Bestimmung des Durchlässigkeitsbeiwertes

Abfalltechnik

  • Reaktoren/Säulen zur Kompostierung im Labormaßstab
  • Rottegradbestimmung
  • Versuchsstand für Anaerobbehandlung von landwirtschaftlichen Abfällen (Hydrolysereaktoren)
  • Eudiometer

Wasserversorgung

  • Photometrische und titrimetrische Bestimmung von Wasserinhaltsstoffen
  • Mechanische Verfahren der Wasseraufbereitung werden mit Hilfe einer Sedimentations-Filtrationsanlage untersucht
  • Entsalzung und Enthärtung von Wasser mittels Ionenaustauscher
  • Vergleichende Untersuchung zur Abwasserreinigung mittels einer UV-Licht-Desinfektionsanlage und Mikrofiltration

Bachelor - Vertiefungsstudium

Intro_Akkordeon

Luftreinhaltetechnik

  • Definition grundlegender Begriffe
  • Charakterisierung des Zustandes von Luftströmen
  • Hauptkomponente von Abgasreinigungssystemen
  • Verringerung der Schadstoffbelastung in Arbeitsräumen
  • Partikelabscheidung
  • Methoden zur Entfernung gasförmiger Komponenten aus Abluft und kombinierte Verfahren zur Abluftreinigung
  • Reinigung von Rauchgasströmen

Abwassertechnik

  • Bedeutung, Komponente und Prozesse der Abwasserentsorgung
  • Parameter zur Beschreibung der Wasserqualität
  • Aufbau und Funktionsweise einer Kläranlage

Lärmminderungstechnik

  • Lärmcharakterisierung
  • Messung und Beurteilung von Luftschall und Bewertung von Schallquellen
  • Ausbreitung von Luftschall und Luftschallimmission
  • Luftschalldämmung und Schalldämpfer
  • Körperschalldämmung und Körperschalldämpfung
  • Kombination von Lärmminderungsmaßnahmen

Bodensanierung und Bautechnik

  • Grundlegende Kenntnisse über Eigenschaften von Boden und Grundwasser
  • Problemsicht hinsichtlich der Behandlung geschädigter Bodenflächen
  • Konzepte des Flächenrecyclings
  • Kennenlernen der relevanten Wirkprinzipien und Methoden der Boden- und Grundwassersanierung
  • Kenntnisse über Einsatzbedingungen der Sanierungsmethoden
  • Kenntnisse zur Durchführung von Bodenuntersuchungen
  • Kenntnisse zur Auslegung von Tiefbaumaßnahmen mit Bezug zur Umwelttechnik
  • Kenntnisse zur Vorbereitung, Durchführung und Überprüfung baulicher Maßnahmen

Luftreinhaltetechnik

  • Aerozyklon und Kaskadenimpaktor
  • Abluftkatalysator
  • NDIR-Spektrometer
  • Säulen für Biofilter
  • Festbettabsorber

Abwassertechnik

  • Verfahrensprinzipien der Nitrifikation und Denitrifikation sowie des Substratabbaus werden anhand einer Demonstrationskläranlage im Labor untersucht
  • Biologischen Abwasserreinigung (Substratabbau und Respirationsuntersuchungen) werden im Fermenter untersucht
  • Mikroskopische Beurteilung von Bioschlämmen und Klassifizierung der MIkroorganismen

Lärmminderungstechnik

  • Schalllabor und Schallschutzwände
  • Diverse Mikrophone und Schallquellen
  • Anlage zur Untersuchung von Körperschall

Bodensanierung und Bautechnik

  • Untersuchung der biologischen Bodensanierung eines mit Öl kontaminierten Bodens mit Hilfe von chromatografischen Verfahren (Gaschromatographie), Charakterisierung von Böden (Trockensubstanzbestimmung, Leitfähigkeitsbestimmung)
  • Versuchsstand Bodenluftabsaugung zur Entfernung und zur Charakterisierung von flüchtigen Schadstoffen in situ 

    Masterstudium

    Intro-Akkordeon

    Betrieblicher Umweltschutz

    • Grundlagen betrieblicher Umweltschutzmaßnahmen
    • Integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung in Chemieanlagen
    • Lufttechnische Maßnahmen in Arbeitsräumen
    • Arbeitsbereichsanalyse (Ermittlung von Schadstoffbelastungen)
    • Reduzierung betrieblicher Lösemittelemissionen
    • Maßnahmen zur Abgasreinigung und zur Lärmminderung
    • Industrieabwasserreinigung

    Recyclingtechnik

    • Einführung und Grundlagen der Recyclingtechnik
    • Themengebiete: Elektroschrott, Abwasserinhaltsstoffen, Bauabfälle, Altglas u.v.m.
    • Verfahren und Prozesse der Recyclingtechnik (Produktrecycling, Wertstoffrecycling, Verwertung)
    • Ausgesuchte Maschinen und Anlagen (Zerkleinerung, Klassierung, Trennung, Sortierung, Kompaktierung)

    Bioverfahrenstechnik

    • Einführung in die Bioverfahrenstechnik
    • Bauarten, Funktionsweisen und Betrieb von Bioreaktoren
    • Downstream-Prozesse in der Biotechnologie
    • Fallbeispiele für biotechnische Verfahren

    Betrieblicher Umweltschutz

    • Schallemissions- und Schallleistungsmessung von Anlagen und Maschinen inkl. Messtechnik zur Frequenzanalyse, Schallintensität und Schallortung
    • Computergestütze Auslegung von kommunalen und industriellen Kläranlagen

    Recyclingtechnik

    • Praktikum in Form von fachspezifischen, betrieblichen Exkursionen

    Bioverfahrenstechnik

    • Betreiben von Bioreaktoren für die Fermentation von Escherichia coli und Saccharomyces cerevisiae
    • Mikroskopische Untersuchung der Zellkulturen
    • Quantifizierung von Zellen mittels Zellzählung und Plattieren auf Nährboden
    • Quantifizierung der Mikroorganismen mit molekularbiologischen Methoden (qPCR)
    • Untersuchung der Stoffwechselwege bei unterschiedlichen Wachstumsbedingungen
    • Messapparaturen für Begleitanalysen (Wachstumsgeschwindigkeit, Bilanzierung von Edukten und Produkten)
    • Quantifizierung von Edukten und Produkten mittels chromatografischer (z. B. Gaschromatographie) sowie photometrischer und kolorimetrischr Verfahren 

    Praktische Laborarbeit

    Laborausstattung

    Ansprechpartner

    Kontaktperson
    Prof. Dr. Dietmar Heinz
    Professur Kommunale Entsorgungstechnik
    Raum: Hg/D/0/08
    Kontaktperson
    Prof. Dr. Hilke Würdemann
    Professur für Umwelttechnik/Wasser- und Recyclingtechnik
    Raum: Hg/D/0/10
    Telefon: +49 3461 46-2019
    Kontaktperson
    André Diener
    Laboringenieur Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Raum: Hg/D/0/07
    Kontaktperson
    Jan Birkigt
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter Laboringenieur
    Raum: Hg/D/0/09
    Nach oben