Frauenpowertage

Frauenpowertage

Wer bestimmt deine Zukunft, wenn nicht du?

Lerne spannende Fachgebiete der Natur- und Ingenieurwissenschaften kennen und probiere dich im 3D-Druck, in der Herstellung moderner Kosmetik oder der Spieleprogrammierung aus.


Die Frauenpowertage finden mehrmals im Jahr zu unterschiedlichen Themen der Berufswelt 4.0 an der Hochschule Merseburg oder OvGU Magdeburg statt. Deine Noten und deine Vorkenntnisse sind uns nicht wichtig! Wir möchten dein Interesse und deine Neugier an wissenschaftlichen Themen wecken.

Nächsten Veranstaltungen

Ab 19.06.2020 immer dienstags von 16:oo bis 17:00 Uhr mit dabei sein beim Online-Meeting, wenn es heißt: „Vom Talent zum Traumberuf“

Findet Euren Weg zu Eurem Beruf.
Taucht mit uns ein, in verschiedene Berufswege.
Stellt uns dazu Fragen! Erfahrt mehr über erfolgreiche Frauen im Beruf.

Es geht ganz einfach: Anmelden unter: lisa.juhasz@hs-merseburg.de und wir zeigen Euch den Weg.

Lernt Expertinnen kennen und vernetzt Euch untereinander!

Wir freuen uns auf euch!

11.06.2020 | Online Frauenpowertag: Schokolade

FEMININ quer durchs Land bietet jungen Frauen die ursprünglich für den 11.06. geplante Präsenzveranstaltung online an.

Schokolade soll eine stimmungsverbessernde Wirkung haben, weil der Kakao in der Schokolade zahlreiche wirksame Stoffe enthält. Doch woher kommt Schokolade und warum sind dunklere Sorten gesünder? Welche technischen Prozesse sind erforderlich, um die süße Leckerei überhaupt herzustellen?

Lasst euch in der (digital aufgezeichneten) Schauvorlesung von Prof. Dr. Valentin Cepus mitnehmen auf einen Streifzug durch Geografie, Geschichte, Chemie und Technik. Auch die ökologischen und sozialen Aspekte werden dabei näher beleuchtet.
Anschließend könnt ihr euch mit FEMININ quer durchs Land über das erlebte austauschen! Seid dabei, bei unserer Video-Chat-Reihe „Vom Talent zum Traumberuf“ und wir zeigen Euch Berufswege, die für das spannende Thema typisch sind.

Meldet euch an unter: lisa.juhasz@hs-merseburg.de

 

Weitere Themen

Rapid Prototyping: Die Kunst des 3D-Drucks

Rückblick: FEMININ Teilnehmerinnen konnten im Rahmen eines eintägigen Frauenpowertags tiefgreifende Einblicke in den 3D-Druck gewinnen. Die Hochschule Merseburg verfügt über neuwertige 3D-Industrie-Drucker, die das Drucken von verschiedenen Baumaterialien möglich machen. Die Mädchen lernten mithilfe eines CAD-Programmes verschiedene Objekte zu konstruieren und ließen diese anschließend drucken. Das Live-Zusehen beim Druckverfahren löste eine große Faszination bei den Mädchen aus.

Das 3D-Druckverfahren wird in Kooperation mit dem An-Institut Forschungs- und Beratungszentrum für Maschinen-und Energiesysteme e.V. durchgeführt. Die anspruchsvolle Technologie wird den Schülerinnen von erfahrenden Experten*innen näher gebracht.

Chemie, die stimmt: Experimentieren im Schülerlabor

Dich erwartet bei uns an der Hochschule ein modern ausgestattetes Schülerlabor mit qualifizierten Betreuerinnen, die dir hilfsbereit bei deinen Experimenten zur Seite stehen. Zusammen mit anderen Schülerinnen lernst du die Vielfalt der organischen Chemie kennen.

Ob Herstellung von Schokolade, Seifen oder Kosmetika - es geht bei uns bunt und wohlriechend zu! Selbst Smartphones finden im Schülerlabor ihre Anwendung. So können Schülerinnen seit Neuestem eine App mit chemischen Experimenten testen.

Entwerfe dein eigenes Online-Spiel!

Die Gaming-Branche ist nur etwas für Jungs? Keineswegs! Mädchen und junge Frauen bringen ebenfalls großes Interesse für die Spieleentwicklung und Programmierung mit. Hier bietet die Zukunft viel Potenzial für junge Coding-Begeisterte.

In unseren Workshops führst du kleine Programmierübungen zu unterschiedlichen Anwendungen durch und lernst schrittweise, wie ein digitales Spiel entsteht.

FEMININ Praktikum

Schnuppere in die Arbeitswelt von morgen hinein!

Direkt in die MINT-Praxis an der Hochschule Merseburg: Ob drei Tage, eine Woche oder länger - wir begleiten dich bei einem spannenden Schülerpraktikum im Bereich der Ingenieur-und Naturwissenschaften.

Unter professioneller Anleitung und bei Verwendung der neuesten Technologie lernst du die alltägliche Arbeit unserer Ingenieur*innen und Laborant*innen an der Hochschule kennenlernen. Es erwarten dich anspruchsvolle Aufgaben im Bereich Chemie, Automatisierungstechnik, Verfahrenstechnik, Robotik und Technische Redaktion.

FAQ MINT Praktikum

Bitte kontaktiere uns direkt persönlich per Email oder telefonisch unter christin.ferch@hs-merseburg.de / 03461 46 2842. Deiner Bewerbung legst du bitte ein motivierendes Anschreiben mit Nennung deiner Interessen und deines Wunschtermins sowie einen kurzen aktuellen Lebenslauf bei. Wir setzen uns umgehend mit dir in Kontakt!

Du solltest ausreichend Grundkenntnisse in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie mitbringen. Und natürlich Lernbereitschaft und eine große Portion Neugier!

Damit wir ausreichend planen können, bitten wir um Kontaktaufnahme bis spätestens drei Monate vor Praktikumsstart.

Ja, das ist möglich! Dafür setzen wir einen Vertrag mit deiner Schule auf und erfüllen die notwendigen Bedingungen für ein Betriebspraktikum. Du erhältst ein Zertifikat sowie ein Einschätzungsschreiben von uns am Ende deines Praktikums.

Einmal Ingenieurin sein.

Ein Erfahrungsbericht der Schülerin Mara:

Dank meines Praktikums an der Hochschule Merseburg konnte ich meiner Familie erklären, warum es sinnvoller ist, eine Gabel anstatt eines Löffels zu verwenden, wenn man schnellstmöglich eine homogene Masse durch Rühren erzielen will. Aber das ist nur eines der vielen Dinge, die ich in meinem zweiwöchigen Praktikum erfahren durfte!

Durch mein Interesse für die Fächer Chemie und Mathematik und meinen Wunsch, in diesem Bereich später einmal zu arbeiten, bin ich auf das Projekt FEMININ und die Möglichkeit von individuellen Praktika an der Hochschule Merseburg aufmerksam geworden. Während meiner Tätigkeiten im Labor hatte ich die Gelegenheit, Experimente durchzuführen, die ich im Normalfall nicht hätte machen können, wie zum Beispiel den Titrationsversuch von Essigsäure und Natriumhydroxid oder die Protokollierung des Versuchsstands „Rühren“. Dabei untersuchte ich den Einfluss verschiedener Drähte auf die Kraftübertragung.
So konnte ich mein Wissen deutlich vertiefen und bekam einen Einblick in die Verfahrenstechnik. Es war unglaublich spannend, den Alltag im Labor mitzuerleben und für kurze Zeit ein Teil der Hochschule zu sein. Dazu gehörte auch die Betreuung und Teilnahme am Antestat „Flüssig- Flüssig- Extraktion“. Hier lernte ich die Eintragung von Gleichgewichtsdaten ternärer Gemische in das Dreiecksdiagramm.

Aber nicht nur der Alltag im Labor faszinierte mich, auch das allgemeine Treiben an der Hochschule wie z.B. die Arbeit in der Bibliothek, überzeugte mich davon, mich nach meinem Abitur an einer solchen einzuschreiben! Ich konnte in den zwei Wochen sowohl Eindrücke für den Fachbereich der Naturwissenschaften sammeln als auch Erfahrungen für meine Zukunft, die ich weiterhin nutzen werden kann!

Mit großen Erwartungen bin ich an dieses Praktikum herangetreten und mit Begeisterung blicke ich darauf zurück. Ich habe mich während meines Aufenthaltes sehr wohl gefühlt und würde mich jederzeit wieder für ein Praktikum an der HoMe entscheiden! Freundinnen, denen ich von meinem Praktikum im naturwissenschaftlichen Bereich berichtet habe, konnten ihre Bewunderung nur schwer zurückhalten, obwohl sie sich bisher kaum für diesen Fachbereich begeistern können. Es half mir dabei, meinem Traumberuf etwas näher zu kommen. Das Praktikum würde ich Schülerinnen mit Interesse im MINT-Bereich sehr empfehlen.

Ansprechpartnerin

Kontaktperson
Lisa Juhász
Koordinatorin FEMININ quer durchs Land
Raum: Hg/C/4/07
Telefon: +49 3461 46-2842
Nach oben