Ingenieurpädagogik

Kopfbild Ingenieurpädagogik

Ingenieurpädagogik

AbschlussStudienformStudiendauerStudienbeginnZulassungSprache
Bachelor of Engineering Vollzeit 6 Semester Wintersemester frei Deutsch

Dringend gesucht: Berufsschullehrer!

Der Bachelorstudiengang Ingenieurpädagogik, in Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, bereitet Sie auf eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit als Lehrer im beruflichen Bildungswesen vor. Ob in der dualen Ausbildung, im Bereich der Fachhochschulreife oder an Berufsschulen: hier werden in den nächsten Jahren sehr gute Lehrer gebraucht.  Sie werden Schüler fachlich begleiten, motivieren und auf den Berufseinstieg vorbereiten. Starten Sie Ihren Weg in die berufliche Aus- und Weiterbildung und in das Lehramt an berufsbildenden Schulen!  Zur Onlinebewerbung

STUDIENINHALTE

Ingenieurwissenschaftliches Grundlagenstudium

  • Mathematik
  • Physik
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Chemie

Erste und zweite berufliche Fachrichtung

  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Metalltechnik
  • Verfahrenstechnik

Berufs- und Betriebspädagogik

  • Berufspädagogik
  • Betriebliche Berufsbildung
  • Berufliche Didaktik

+ Orientierungssemester

Es besteht die Möglichkeit, das BAföG-fähige Orientierungssemester KOMPASS dem eigentlichen Studium vorzuschalten und bereits zum Sommersemester, ab April, zu studieren.

mehr Informationen KOMPASS - Das Orientierungssemester

Ausgewählte Lehrinhalte

  • Einteilung der Stoffe
  • Nomenklatur einfacher anorganischer Verbindungen
  • Grundbegriffe
  • Allgemeine Chemie
  • Stoffchemie
  • Grundlagen der Analytik
  • Physikalische Größen
  • Fehlerrechnung
  • Kinematik und Dynamik
  • mechanische Schwingungen und Wellen
  • Grundlagen der Hydrostatik und ‐dynamik
  • Grundlagen der Thermodynamik
  • Mengen und Abbildungen, Logik
  • Reelle Zahlen und die darin enthaltenen Zahlenmengen
  • Komplexe Zahlen
  • Vektoren
  • Analytische Geometrie
  • Matrizen
  • Funktionen einer Veränderlichen, Differentialrechnung mit diesen Funktionen
  • Grundlagen der Messung nichtelektrischer Größen
  • Messungen und Messabweichung
  • Messverfahren und Geräte der Prozessmesstechnik
  • Messverfahren und Geräte der Fertigungsmesstechnik
  • Spezielle Messtechnik und Sensoren in der Gebäudetechnik
  • Interface und Kommunikationstechnik der industriellen Messtechnik

  • Berufsbild des Lehrers
  • Rolle und Funktion des Lehrers
  • Verhalten von Schülern und Schülerinnen
  • Struktur und Organisation des Lernortes „Staatlich anerkannte Berufsbildende Schulen“
  • Interaktions- und Kommunikationsformen
  • Hospitation und ihre Dokumentation
  • Unterrichtsplanung und -durchführung
  • Dokumentations- und Präsentationsformen des Praktikum
  • Psychologische Grundlagen und Gestaltung lebenslangen Lernens
  • Kognitive Lernen und Lernstrategien
  • Selbstgesteuertes Lernen 
  • Lernen in Gruppen, soziales und kooperatives Lernen
  • Lernen mit neuen Medien
  • Lern- und Leistungsmotivation
  • Lernstörungen
  • Wissenschaftstheoretische Grundlagen der beruflichen Fachdidaktiken
  • Lern- und Handlungstheorien 
  • Didaktische Modelle und ihre Anwendung in der Ausbildungs- und Unterrichtsplanung
  • Reformprozess in der Berufsausbildung und Konsequenzen für die Neugestaltung des beruflichen Lernens 
  • Handlungsorientierte Methoden in Ausbildung und Unterricht
  • Prüfungen in der beruflichen Bildung
  • Strukturen, Funktionen und Angebote der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland 
  • Berufsbildungsplanung und Berufsbildungssteuerung 
  • Rechtliche Grundlagen beruflicher Bildung 
  • Entstehung und Entwicklung des deutschen Berufsbildungssystems
  • Wissenschaftssystematische und methodologische Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik 
  • Grundbegriffe der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Mathematik ist mehr als Rechnen!

Dr. Esther Klann Copyright: U. Dahl

Dr. Esther Klann

Was bedeutet Mathematik für Sie? Eine ganze Menge; aber nicht ganz so viel wie Schokolade (und ein paar andere Dinge).

Haben Sie eine Lieblingszahl? 13, die Vielgehasste. Ich kann nicht anders, ich bin an einem 13. geboren.

Was ist wirklich schwer an Mathe? Der Schritt in die Abstraktion. Mathematik ist mehr als Rechnen: es ist eine eigene Sprache, eine eigene Art zu denken. Und auf die muss man sich einlassen wollen.

Ingenieurmathematik lehren ist cool, weil: die Mathematik dem/der IngenieurIn erlaubt, Phänomene der Natur exakt zu fassen und für die Gestaltung der

Welt zu nutzen und so neue Maschinen und Verfahren zu entwickeln, die uns allen das Leben leichter machen.

Ihr Lieblingsklischee über Mathematiker lautet: "MathematikerInnen sind Maschinen, die Kaffee in Theoreme verwandeln." Völliger Unsinn, ich trinke auch sehr gerne Tee.

 

Dr. Esther Klann lehrt seit Oktober 2018 als "Vertretungsprofessorin Ingenieurmathematik" Mathematik an der Hochschule Merseburg, u.a. im Studiengang Ingenieurpädagogik

 

Hier kann ich auch ohne klassisches Abitur Lehrer werden!

Martin aus Halle

Warum hast Du Dich für das Studium entschieden? Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Kfz-Mechatroniker und einen Fachoberschulabschluss. Normalerweise kann man damit kein Lehramtsstudium beginnen. Mit dem Studiengang Ingenieurpädagogik ist das möglich. Ich kann auch ohne klassisches Abitur Lehrer werden und habe damit allerbeste Berufs- und Einstellungschancen.

 

Was macht Spaß an Deinem Studium?  Es gibt innerhalb des Studiums vielfältige Spezialisierungsmöglichkeiten: so kann ich genau das studieren, was mich weiterbringt. Außerdem gefällt mit das familiäre Klima hier an der Hochschule.

Wie sieht Dein Studienalltag aus? Ich besuche Vorlesungen und Übungen oder bin im Praktikum, zwischdurch esse ich in der Mensa, besuche hin und wieder die Studentenclubs oder nutze die Angebote vom Hochschulsport. Außerdem arbeite ich noch als Tutor und Mentor.

Welche Aufgaben hast Du da? Mentoren begleiten die neuen Studierenden und helfen ihnen dabei, besser mit dem  Alltag auf dem Campus zurecht zu kommen; das ist sehr vielfältig. Als Tutor leite ich ein eigenes Seminar und gebe fachliche Hilfe zum Beispiel in Mathematik.

An welchem Ort in der Hochschule bist Du gern? Abgesehen von der Mensa bin ich auch gern an der Cafébar und in den Räumen des Hochschulsports.

Hast Du ein Lieblingsmodul? Das Modul Didaktik und Curriculumentwicklung.

Was ist so spannend daran? Es ist eine schöne Abwechslung neben allem Technischen ein Modul zu haben, wo man nicht nur rechnen muss. Man lernt viel über Wissensvermittlung, bekommt einen ersten Einblick in didaktische Modelle und in den Bereich Unterrichtsplanung. Mir hilft das auch für mein schulisches Praktikum, da ich mein Wissen in die Hausarbeit einfließen lassen kann.

Wie bereitest Du Dich auf Prüfungen vor? Man unterhält sich mit Kommilitonen aus höheren Semestern und wiederholt Aufgaben aus den Übungsseminaren. Meine Prüfungsvorbereitung besteht aus einem Wechsel von Lernen, Netflix und viel Nervennahrung.

Welche Pläne hast Du nach dem Studium?  Ich werde ein Masterstudium an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg machen, das mit dem Master of Education abschließt. Nach dem Referendariat werde ich dann als Lehrer an einer berufsbildenden Schule arbeiten.

Planvoll in der Regelstudienzeit studieren!

Bewerbung und Zulassung

  • Der Studiengang ist zulassungsfrei.
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer dreijährigen Berufserfahrung und einer bestandenen Feststellungsprüfung  
  • jährlich zum Wintersemester
  • Bewerbungsschluss ist der 15. September des Jahres, in dem die Aufnahme des Studiums beabsichtigt ist. Zur Online-Bewerbung

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Elisa Unkroth
Allgemeine Studienberaterin
Raum: Hg/G/1/17
Telefon: +49 3461 46-2321

Studienfachberatung

Prof. Dr. Monika Trundt
Professur für Konstruktion und Dokumentation in der Elektrotechnik
Raum: Hg/F/1/10
Telefon: 03461/46-3309

Perspektiven

Mit Abschluss des Bachelor of Engineering sind Sie berechtigt, hochqualifizierte Tätigkeiten in der betrieblichen und überbetrieblichen Aus- und Weiterbildung auszuüben.

Aufbauend kann das Studium in folgenden Masterprogrammen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg fortgeführt werden: