Modulkatalog AMKW

1. Semester

1/1: Einführungsmodul

Das Modul dient der Strukturierung und Orientierung im Masterstudiengang. Die Studierenden lernen sich gegenseitig, die Hochschulstruktur, die künstlerischen Werkstätten und weitere Angebote der Hochschule Merseburg kennen. Neben theoretischem Input in Form einer seminaristischen Vorlesung und Gruppenarbeiten setzen sich die Studierenden reflexiv mit der Definition von Angewandter Medien- und Kulturwissenschaft auseinander.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner
1/2: Medien- und Kulturtheorie

Das Modul knüpft an das Einführungsmodul an und dient der konkreten Vertiefung von bisherigen Inhalten. Die Studierenden beleuchten die in Modul 1/1 vorgestellten Themen und Fragestellungen und lernen die zentralen Autor*innen und wichtigsten Theoreme des medien- und kulturwissenschaftlichen Denkens kennen. Mithilfe von Texten und Textdiskussionen werden gleichzeitig heterogene Hintergründe und Wissensbestände der Studierenden angeglichen.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner
1/3: Kulturelle Bildung

In dem Seminar wird ein Überblick über das Feld Kulturelle Bildung mit seinen zentralen Begriffen und Inhalten vermittelt sowie grundlegende Konzepte, Strömungen und theoretische Hintergründe Kultureller Bildung beleuchtet. Unter Einbezug und Analyse des aktuellen Forschungsstands setzen die Studierenden Kulturelle Bildung in einen gesellschaftlichen und historischen Kontext.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Nana Eger
1/4 A: Medien- und Kulturgeschichte

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls und dient der diskursiven Auseinandersetzung der Kultur- und Mediengeschichte. Hierbei wird die historische Entwicklung der Kulturgeschichte, der Mediengeschichte und der Anthropologie vermittelt sowie die Entwicklung von spezifischen Arbeitsfeldern historisch erarbeitet. Über die Reflexion von Inhalten und Exkursionen erschließen sich die Studierenden kultur- und medienwissenschaftliche Arbeitsfelder.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Alfred Frei
1/4 B: Medien- und Kulturkritik

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls. Die Studierenden setzen sich in dem Seminar mit verschiedenen Kritikformen auseinander und lernen die Begriffsgeschichte und die Bedeutung von Kritik in der modernen Gesellschaft kennen. Dabei werden Konzepte und Autor*innen der Gesellschafts- und Kulturkritik analysiert und gegenwärtige Kritikmodi in Projektform erprobt.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner
1/4 C: Medienphilosophie

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls und beinhaltet grundlegende Konzepte der Medienphilosophie. Gleichzeitig wird das Feld der Medienphilosophie in der Geschichte und Gegenwart kritisch beleuchtet und gegenwärtige philosophische Positionen reflektiert. Je nach Projektzusammenhang werden Texte verschiedener Autor*innen erarbeitet und Diskussionstechniken erlernt. 

Modulverantwortung: n.n.
1/4 D: Medienkompetenz

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls. Die Studierenden beleuchten die gesellschaftsprägenden politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Funktionen von Medien in Vergangenheit und Gegenwart. Zudem wird der Kompetenzbegriff verortet und Dimensionen und Handlungsfelder von Medienkompetenz definiert. Ebenso ist eine begriffliche Abgrenzung zu Medienpädagogik, Mediendidaktik, Medienerziehung und Medienbildung Inhalt des Seminars.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Paul Bartsch
1/5 E: Künstlerische Projektwerkstatt

Das Modul richtet sich nach der inhaltlichen Ausrichtung der Projektwerkstatt. Die Studierenden setzen sich künstlerisch mit einem vorgegebenen Thema auseinander und entwickeln ein interdisziplinäres Konzept für dessen Umsetzung. Dabei werden alle Schritte der Planung, der Realisierung und der Evaluation vermittelt. Die künstlerischen Bereiche sind Film-, Video-, Fernsehproduktion, Musik-, Hörspiel-, Audioproduktion, Theaterproduktion, Bildende Kunst und Fotografie. Die Produktion der künstlerischen Gruppenarbeit wird präsentiert.

Modulverantwortung: Frank Venske
1/5 F: Wissenschaftliches Praxis-Projekt

Das Modul richtet sich nach der inhaltlichen Ausrichtung der Projektwerkstatt und ermöglicht den Studierenden eine konkrete Projektumsetzung im Bereich angewandte Wissenschaft. Alternierend werden verschiedene Formate angeboten, wobei Themenbereiche mit Anfragen externer Partner*innen/Institutionen, Jubiläen, Forschungsprojekten etc. verknüpft sind. 

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner

2. Semester

2/1: Operatives Kulturmanagement

In der Vorlesung werden theoretische Kenntnisse und Grundlagen des Managements sowie des kommunalen Kulturmanagements vermittelt. Dabei werden operative Aufgaben und Instrumente skizziert und wissenschaftliche Diskussionen um das Kulturmanagement analysiert. Zudem erlernen die Studierenden grundlegende Kenntnisse im Feld der Businessplanung, des operativen Eventmanagements und des Projektmanagements.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Hardy Geyer
2/2: Methoden I (Datenerhebung)

Das Modul beinhaltet eine Vorlesung sowie mehrere Seminare. Kernthemen sind Sozialwissenschaftliche Forschungsprozesse sowie qualitative und quantitative sozialwissenschaftliche Erfassungsmethoden. Die Studierenden erlernen spezielle Kenntnisse in den Bereichen Testtheorie, Stichproben- und Versuchsplanung sowie deskriptive und induktive Statistik.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Matthias Ehrsam
2/3: Ästhetik

In dem Seminar werden Grundfragen der Ästhetik abgehandelt. Neben Gruppenarbeiten, Referaten und Diskussionen werden im Rahmen der Veranstaltung Forschungsprojekte initiiert, die den Studierenden eine kritische Auseinandersetzung mit dem Spannungsfeld von Wahrnehmung, Erkenntnis und Kunst ermöglichen. Gleichzeitig setzen die Studierenden erarbeitetes Wissen in einen historischen Kontext und ordnen dieses in gesellschaftliche Zusammenhänge ein.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Nana Eger
2/4 A: Kulturforschung

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls und beinhaltet die Auseinandersetzung mit dem aktuellen Stand der Kulturforschung. Gleichzeitig werden Forschungsmöglichkeiten im kulturellen Kontext analysiert und spezifische Fragestellungen aus ausgewählten Bereichen der Kulturforschung erörtert. Auf dieser Grundlage entwickeln die Studierenden eine eigene Forschungsfrage, welche anhand eines „live“-Gegenstandes bearbeitet wird.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Nana Eger
2/4 B: Ethnographie

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls. Zentraler Inhalt des Seminars ist das Kennenlernen der Methode der Ethnographie sowie die Abgrenzung zu anderen Methoden der empirischen Sozialforschung. Das erarbeitete Wissen wird dann in einer künstlerischen Umsetzung erprobt, wobei methodisches Vorgehen und Erfahrungen im Feld innerhalb des Seminars diskutiert werden können.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner
2/4 C: Kulturpolitik/Politische Bildung

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls und befähigt die Studierenden, Thematiken von Kulturpolitik zu verstehen sowie kulturpolitische Analysen und Konzepte zu entwickeln. Inhalte des Moduls sind Kulturpolitische Theorien sowie Ansätze und Strategien der Kulturpolitik. Die Studierenden beschäftigen sich zudem mit Handlungsfeldern sowie aktuellen Herausforderungen politischer Bildung und führen eigenständig Projekte zu Zukunftsaufgaben der Kultur- und Medienpolitik durch.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Malte Thran
2/4 D: Medienbildung

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls. Die Studierenden setzen sich mit Medienbildung als Bestandteil moderner Allgemeinbildung auseinander und erörtern die Stellung von Medienbildung als methodisch variablen Weg zum Erwerb von Medienkompetenz. Dazu werden Medienbildungskonzepte im Kontext der (sozio-)kulturellen Bildung und im Kontext   aktueller gesellschaftswissenschaftlicher Diskurse und Debatten untersucht. Im Rahmen des Projektes werden dann eigenständig entwickelte Konzepte für kulturell orientierte Medienbildungskonzepte umgesetzt.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Paul Bartsch
2/5 E: Künstlerische Projektwerkstatt

Das Modul richtet sich nach der inhaltlichen Ausrichtung der Projektwerkstatt. Die Studierenden setzen sich künstlerisch mit einem vorgegebenen Thema auseinander und entwickeln ein interdisziplinäres Konzept für dessen Umsetzung. Dabei werden alle Schritte der Planung, der Realisierung und der Evaluation vermittelt. Die künstlerischen Bereiche sind Film-, Video-, Fernsehproduktion, Musik-, Hörspiel-, Audioproduktion, Theaterproduktion, Bildende Kunst und Fotografie. Die Produktion der künstlerischen Gruppenarbeit wird präsentiert.

Modulverantwortung: Frank Venske
2/5 F: Wissenschaftliches Praxis-Projekt

Das Modul richtet sich nach der inhaltlichen Ausrichtung der Projektwerkstatt und ermöglicht den Studierenden eine konkrete Projektumsetzung im Bereich angewandte Wissenschaft. Alternierend werden verschiedene Formate angeboten, wobei Themenbereiche mit Anfragen externer Partner*innen/Institutionen, Jubiläen, Forschungsprojekten etc. verknüpft sind. 

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner

3. Semester

3/1: Strategisches Kulturmanagement

Die Vorlesung vermittelt die wissenschaftlich-theoretischen Grundlagen von Strategischem Kulturmanagement und thematisiert Aufgaben und Instrumente des Managements von Kultur- und Medienbetrieben sowie der Kreativwirtschaft. In Fallaufgaben werden erlernte Fachkenntnisse im Rahmen von Arbeitsgruppen praktisch umgesetzt.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Hardy Geyer
3/2: Methoden II (Datenauswertung)

Aufbauend auf das Modul 2/2 (Datenerhebung) werden vorhandene Kenntnisse methodenspezifisch angewandt und weiterführend Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten der Datendarstellung und Datenanalyse erworben. Dabei verwenden die Studierenden das statistische Datenverarbeitungsprogramm SPSS und wenden SPSS-spezifische Verfahren in der beschreibenden, prüfenden und multivariaten Statistik an.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Matthias Ehrsam
3/3: Diversität

Das Seminar vermittelt Transkulturelle Perspektiven und Begriffe sowie Theorien von Nation, internationalem Austausch und Kulturkontakt. Die Studierenden erfahren und analysieren Diversität in verschiedenen Kontexten und verknüpfen ihr Wissen mit kultur- und gesellschaftswissenschaftlicher Theorie. Die kritische Auseinandersetzung mit kulturell und medial geprägten Perspektiven auf Differenz, Vielfalt und Andersartigkeit ist dabei ebenso Bestandteil wie das Verstehen von Kulturellen Konstruktionen und Eigenlogiken des Kulturkontakts. 

Modulverantwortung: Prof. Dr. Malte Thran
3/4 A: Digitale Kultur

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls. Im Rahmen des Seminars lesen die Studierenden eine Monographie im Bereich Digitale Kultur und und nutzen diese als intellektuelle Vorgabe für die Masterarbeit. Gleichzeitig vermittelt das Seminar Fachkenntnisse über die gegenwärtige Diskussion im Zuge der Digitalisierung. In konkreten Feldern digitaler Kultur, wie 3DDruck, VR/AR-Anwendungen, Datenanalyse, Internet of Things, Quantified Self, machen die Studierenden praktische Erfahrungen und setzen sich mit den jeweiligen technischen Hintergründen und sozialen Konsequenzen auseinander.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner
3/4 B: Design Thinking

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls und vermittelt den Studierenden theoretisches Wissen des Frameworks Design Thinking. Im Semesterprojekt wird das erworbene Wissen als Methode in Gruppenarbeiten praktisch umgesetzt und die gemachten Erfahrungen kritisch reflektiert, um perspektivisch einzelne im Framework enthaltene Methoden in anderen Kontexten anwenden zu können.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner – zumeist aber als externer Lehrauftrag
3/4 C: Development

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls und vermittelt den Studierenden ein Grundverständnis von den Zwecken, Zielen, Aufgaben und Instrumenten zur Entwicklung und Realisierung von neuen Ideen im Bereich der Kultur und Medien. Neben dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Diskussion werden modellhafte Praxisansätze thematisiert und bewertet.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Hardy Geyer
3/4 D: Kulturjournalismus

Das Modul ist seminaristischer Bestandteil eines Projektmoduls und beinhaltet die Auseinandersetzung mit der Rezeptionsgeschichte und Rezeptionstheorie einzelner Fachwissenschaften und Kultursparten. Die Studierenden erhalten einen Überblick über die Mediengeschichte und lernen verschiedene Vermittlungsarten kennen. Neben explizitem Fachwissen eignen sich die Studierenden auch Schreib- und Moderationstechniken an und erwerben Urteilskompetenzen für Kulturproduktionen und Kulturveranstaltungen.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Alfred Frei – zumeist aber als externer Lehrauftrag
3/5 E: Künstlerische Projektwerkstatt

Das Modul richtet sich nach der inhaltlichen Ausrichtung der Projektwerkstatt. Die Studierenden setzen sich künstlerisch mit einem vorgegebenen Thema auseinander und entwickeln ein interdisziplinäres Konzept für dessen Umsetzung. Dabei werden alle Schritte der Planung, der Realisierung und der Evaluation vermittelt. Die künstlerischen Bereiche sind Film-, Video-, Fernsehproduktion, Musik-, Hörspiel-, Audioproduktion, Theaterproduktion, Bildende Kunst und Fotografie. Die Produktion der künstlerischen Gruppenarbeit wird präsentiert.

Modulverantwortung: Frank Venske
3/5 F: Wissenschaftliches Praxis-Projekt

Das Modul richtet sich nach der inhaltlichen Ausrichtung der Projektwerkstatt und ermöglicht den Studierenden eine konkrete Projektumsetzung im Bereich angewandte Wissenschaft. Alternierend werden verschiedene Formate angeboten, wobei Themenbereiche mit Anfragen externer Partner*innen/Institutionen, Jubiläen, Forschungsprojekten etc. verknüpft sind. 

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner

4. Semester

4/1: Masterarbeit inkl. Kolloquium

Das Modul beinhaltet ein Kolloquium zur Masterarbeit, mehrere Sprechstunden sowie die Erstellung und Verteidigung der Masterarbeit. Die Studierenden erstellen, präsentieren und diskutieren das Exposé ihrer Arbeit, leisten Recherche-, Theorie- und/oder Empiriearbeit und diskutieren Forschungsliteratur. Es folgt das Schreiben der Masterarbeit und die anschließende Verteidigung dieser.

Modulverantwortung: Prof. Dr. Stefan Meißner
Nach oben