Auslandsaufenthalte

HoMe Around the World!
Auslandsaufenthalte im Fachbereich WIW

Ich will im Ausland studieren... aber wie und wo?!

Die Gründe der Studierenden ein Semester im Ausland zu verbringen sind verschieden und so können auch die Outgoings individuell gestaltet werden. Mit der Website erhalten Sie einen Einblick in Organisationsmöglichkeiten Ihres Aufenthaltes im Ausland. Aufgekommene Fragen Ihrer Vorgänger und Erfahrungsberichte können Sie hier einsehen.

Bei Interesse kommen Sie gerne auf uns zu.

Eine neue KULTUR und LEBENSWEISE entdecken

Studiengebiet nach ihren INTERESSEN vertiefen

Einfach SPRACHKENNTNISSE verbessern

Einmalige CHANCEN ergreifen

Gestaltungsvarianten des Auslandsaufenthaltes

Manche BACHELOR-STUDIERENDE verbringen schon das dritte oder vierte Semester im Ausland. Besonders bewährt haben sich aber vor allem das fünfte oder sechste Semester des Bachelor-Studiums. Dabei bietet es sich an, Studium und Praktikum zu kombinieren und auf diese Weise über ein volles Jahr wirklich vertiefte Auslandserfahrung zu sammeln. Möglich sind allerdings auch reine Studiensemester oder Praktika im Ausland. Die curricularen Vorgaben für Auslandspraktika entsprechen denen für Inlandspraktika. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: Sie lassen sich Auslandskurse als reguläre Studienleistungen anerkennen oder Sie legen ein Urlaubssemester ein, das nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet wird.

 

Auch im MASTER-STUDIUM sind Auslandserfahrungen möglich. Da die Studiengänge am FB WIW nur zwei Veranstaltungssemester umfassen, sollten diese auch an der Hochschule Merseburg absolviert werden. Praktikum und die Masterthesis können aber im Ausland absolviert werden, nach den gleichen prüfungsrechtlichen Vorgaben, die auch im Inland gelten. Alternativ lässt sich ein Urlaubssemester einschieben, dass nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet wird. Besondere Regelungen gelten für den Studiengang IDMM, dort ist auch ein klassisches Auslandssemester mit Anerkennung von Auslandskursen möglich.

 

 

Fragen rund um den Auslandsaufenthalt

Der Fachbereich WIW unterhält vielfältige Kontakte zu Partnerhochschulen in Europa und weltweit. Die Rahmenbedingungen und Zulassungsvoraussetzungen für ein Auslandssemester sind überall anders - wir beraten Sie dazu gern. Der Fachbereich begrüßt es auch, wenn Studierende ihre Pflichtpraktika im Ausland absolvieren. Besonders empfehlenswert ist es, das Auslandspraktikum direkt im Anschluss an ein Auslandssemester zu absolvieren. Die Organisation des Auslandsaufenthaltes erfolgt in stetiger Abstimmung mit den International Office und dem Beauftragten für Internationales.

Bei einem "normalen" Auslandsemester – z.B. im fünften Semester des Bachelorstudiums – studieren Sie regulär und lassen sich die ausländischen Kurse einschließlich der dort erworbenen Noten für die hiesigen anerkennen. Sie verlieren also keine Zeit. Dafür wird im Vorfeld individuell festgeschrieben, welche Module an der Partnerhochschule zu erbringen sind und für welche Module des regulären Curriculums sie anerkannt werden. Im Ausland müssen Sie mindestens 20 Credits erwerben.

Bei einem Auslandsemester – z.B. im sechsten Semester des Bachelorstudiums – nehmen Sie dagegen ein Urlaubssemester. Da dieses nicht auf die Fachsemester angerechnet wird, bleibt es ohne Auswirkungen auf die Einhaltung der Regelstudienzeit. Auch hier müssen im Ausland mindestens 20 Credits erworben werden. Die Noten können jedoch nicht anerkannt werden, da die entsprechenden Leistungen ja schon in den vorausgegangenen Fachsemestern erbracht wurden.

Der Fachbereich WIW begrüßt es, wenn Studierende ihre Pflichtpraktika im Ausland absolvieren. Wir empfehlen das Auslandspraktikum direkt an ein Auslandssemester anzuschließen. In manchen Ländern vermitteln wir Ihnen sogar einen solchen Praktikumsplatz. Welche Möglichkeiten es in einem bestimmten Zeitraum gibt, können Sie jederzeit gern bei uns erfragen.

Auslandssemester und Auslandspraktika werden durch die Hochschule Merseburg finanziell gefördert. Für Europa geschieht dies im Rahmen der Programme ERASMUS und LEONARDO. Welche Fördersätze in den einzelnen Ländern derzeit gelten, können Sie gern bei uns erfragen. Darüber hinaus können Sie ggf. Auslands-BAföG beantragen. Ferner könnten Stipendien für Sie in Frage kommen. Eine entsprechende Datenbank bietet die Website des DAAD.

 

 

Partnerhochschulen

Häufig gestellte Fragen

Ansprechpartner

Kontaktperson
Prof. Dr. Boris Kaehler
Professur für Allgemeine BWL, Organisations- und Personalpsychologie
Raum: Raum G/4/25

 

 

Auslandserfahrungen

Aktuelles

International Week an der Babes-Bolyai University

07.05.2021, Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften

Digitale Vortragsreihe in Cluj-Napoca, Rumänien

Mehr

Sobald es wieder möglich ist...

16.02.2021, Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften

Studium im Ausland steigert berufliche Chancen!

Mehr

Auslandssemester in Groningen

13.03.2020, Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften

Ein Kurzurlaub in den Niederlanden erweckte in Isa Rötzsch den Wunsch nach einem Auslandssemester...

Mehr

Das können Sie auch!

Haben Sie Lust kreativ aktiv zu werden und der Hochschul-Community einen Einblick in Ihre Reise zu geben? Wir wollen Ihre Gedankenwelt rund um das Thema Auslandsaufenthalt teilen:

Weitere Erfahrungsberichte... ✈

Nach oben