SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Förderungsmöglichkeiten

Landesgraduiertenförderung

Die Hochschule Merseburg vergibt Promotionsstipendien auf der Grundlage des Graduiertenförderungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt, der dazu erlassenen Graduiertenförderungsverordnung sowie der Verordnungen zur Änderung des Graduiertenförderungsgesetzes.

Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr gewährt mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr. Die maximale Förderdauer beträgt drei Jahre.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Stipendiums. Die Entscheidung über die Gewährung des Stipendiums erfolgt durch die Vergabekommission auf Basis der eingereichten Unterlagen sowie einer Vorstellung des Promotionsvorhabens vor der Vergabekommission.

Regelungen

Die Vergabe der Promotionsstipendien bei Erstantrag erfolgt in der Regel einmal im Jahr zum 01. Oktober. Zur Sicherung einer entsprechenden Bearbeitungszeit sind die Erstanträge auf Promotionsförderung mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 31. August eines jeden Jahres einzureichen.
Die Weiterbewilligung der Promotionsstipendien erfolgt in der Regel zweimal im Jahr zum 01. April und 01. Oktober. Zur Sicherung einer entsprechenden Bearbeitungszeit sind die Anträge auf Weiterbewilligung der Promotionsförderung mit den vollständigen Unterlagen bis 28. Februar bzw. 31. August eines jeden Jahres einzureichen.

Terminübersicht

AntragsartDeadline für die BewerbungFrühester Vergabebeginn
Erstantrag31. August eines jeden Jahres01. Oktober eines jeden Jahres
Antrag auf Weiterbewilligung

28. Februar eines jeden Jahres

31. August eines jeden Jahres

01. April eines jeden Jahres

01. Oktober eines jeden Jahres

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet die Vergabekommission der Hochschule Merseburg. Die Anträge sind mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen an den Vorsitzenden der Vergabekommission der Hochschule Merseburg / Prorektor für Forschung, Wissenstransfer und Existenzgründung zu stellen.

Ausschreibung wissenschaftlicher Mitarbeiterstellen aus Haushaltsmitteln

Zur Unterstützung und Beförderung der Forschungs- und Transferaktivitäten, insbesondere zu deren personeller Absicherung, stellt die Hochschule aus ihrem Haushalt jährlich Mittel für die Einstellung wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereit. Die Festlegung der Höhe erfolgt nach Maßgabe des Gesamthaushaltes. Basis für die Einstellung sind die seit 2014 geltenden Grundsätze und Kriterien (Download nachstehend).

ANSPRECHPARTNERIN

Luise Störmer
Tel.: +49 3461 46-2907

Unterstützungsangebote für Forschungs- und Transfervorhaben

Das PFWE bietet Ihnen zahlreiche Unterstützungsangebote für die Umsetzung Ihrer Forschungs- und Transfervorhaben. Von der Fördermittelrecherche/ Projektanbahnung bis hin zur administrativen Mitwirkung bei der Erstellung des Abschlussberichts begleiten wir Sie – in enger Abstimmung mit den beteiligten Dezernaten – in allen Phasen Ihres Projekts.

Sprechen Sie uns an!

DOWNLOADS

Drittmittelanzeige sowie Kostenkalkulation für öffentliche Projekte werden nach dem Einloggen (Login) angezeigt.