SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Veranstaltungsdetails

TERMINE

Pflegegrade und Patientenverfügung (Seniorenkolleg)


15.02.18 15:00 Uhr
Hörsaalgebäude, Hörsaal 7

Referentin: Konstanze Zschau (Pflegedienst Angelstein, Halle)

Das Seniorenkolleg ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Hochschule Merseburg und des Vereins Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt e.V. und steht allen Interessierten offen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung bitte über das das Online-Formular auf www.hs-merseburg.de/weiterbildung/home-akademie/anmeldung-fuer-die-home-akademie/ oder per E-Mail unter weiterbildung(at)hs-merseburg.de (Weiterbildung / HoMe Akademie, Anja Bergner)

Richtig zitieren, Plagiate vermeiden (fällt am 15.02.18 aus und wird nachgeholt!)


15.02.18 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Gartenhaus (Seminarraum Dachgeschoss)

Ein Kernbestandteil des guten wissenschaftlichen Arbeitens ist es, die genutzten Quellen anzugeben und diese Zitate entsprechend zu referenzieren. Nicht nur Arbeiten zur Erlangung eines akademischen Grades, sondern auch wissenschaftliche Hausarbeiten, die von Studierenden im Rahmen ihres Studiums verfasst werden, müssen diesen Anforderungen genügen.

Werden Zitate nicht als solche gekennzeichnet und deren Quellen nicht angegeben, begeht der Verfasser ein Plagiat. Auch wenn Plagiate in studentischen Arbeiten eher aus Unkenntnis und ungenauem Arbeiten denn aus böser Absicht entstehen, können sie doch für den weiteren Studienverlauf unangenehme Folgen haben.

Dieses Seminar vermittelt, worauf Studierende beim Verfassen von wissenschaftlichen Hausarbeiten achten sollen, um nicht versehentlich zu plagiieren. Dazu werden die folgenden Fragen aufgegriffen:

Warum zitieren? Was ist ein Plagiat? Wie zitieren? Welche Folgen haben Plagiate für Studium und wissenschaftliche Karriere?

Inhalte:

  • Zitat nach Urheberrecht und guter wissenschaftlicher Praxis
  • Plagiate erkennen und vermeiden
  • Anforderungen nach UrhG und DIN an Beispielen üben
  • Plagiate und ihre Folgen für Studium und wissenschaftliche Karriere

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich vorrangig an Studierende und Mitarbeiter/-innen der Hochschule Merseburg. Bei ausreichender Platzkapazität können auch externe Interessierte daran teilnehmen.

Dozentin: Ulrike Grabe (Wissenschaftliche Mitarbeiterin @LLZ Zentrum für multimediales Lehren und Lernen MLU Halle-Wittenberg)

Termin: ACHTUNG TERMINÄNDERUNG! Das Seminar fällt am 15. Februar 2017, 15:00 - 16:30 Uhr krankheitsbedingt aus und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der neue Termin wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

Ort: Gartenhaus (Ga), Seminarraum Dachgeschoss

Teilnehmer: max. 20 Personen

Entgelt: Die Teilnahme ist für Studierende und Mitarbeiter/-innen der Hochschule Merseburg kostenfrei. Von externen Teilnehmer/-innen wird ein Entgelt von 50,- € erhoben.

Anmeldung bitte über das Online-Formular auf www.hs-merseburg.de/weiterbildung/anmeldung oder per E-Mail unter Weiterbildung(at)hs-merseburg.de (Weiterbildung / HoMe Akademie, Anja Bergner)

Flucht und Emigration jüdischer Wissenschaftler aus den Bitterfelder und Wolfener I.G.-Werken während der NS-Zeit


15.02.18 17:00 Uhr
Hörsaal 7, Hörsaalgebäude (Hö) Hochschule Merseburg (Eberhard-Leibnitz-Str. 10, 06217 Merseburg)

224. Kolloquium Verein Sachzeugen der chemischen Industrie e. V., SCI

Vortrag mit Dr. Peter Löhnert, Dessau

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.