SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Veranstaltungsdetails

TERMINE

IBM SPSS - Grundlagen und Anwendungsbeispiele


12.10.17
Hauptgebäude G/3/35

Mit der Digitalisierung werden zunehmend auf allen Ebenen in Unternehmen und Non-Profitorganisationen Kenntnisse in Statistik und entsprechenden Software-Anwendungen erforderlich. Eine dieser Software-Programme, IBM SPSS, wird in der Unternehmenspraxis und Wissenschaft häufig eingesetzt. In diesem Kurs werden Sie in die Grundlagen dieser Software eingeführt.

Grundkenntnisse in Statistik (Deskriptive Analysen, Regression) sind erwünscht, da der Kurs darauf aufbaut. Die zentralen Aspekte werden jedoch auch noch einmal kurz vermittelt.

Ziele:

  • Sie lernen die Grundlagen zum Software-Programm "IBM SPSS" anhand von seminaristischen Unterricht und Übungseinheiten. Hierzu wird in die Dateneingabe und -kontrolle eingeführt. Darüber hinaus werden an realen Datensätzen der aktuellen Marketingforschung die Methoden angewandt.
  • Sie sind in der Lage, ausgewählte Methoden in SPSS praxisorientiert auszuwählen und anzuwenden. Die Inhalte bereiten grundlegend auf empirische Abschlussarbeiten vor, bei denen multivariate Verfahren zum Einsatz kommen.

Inhalte:

  • Grundlagen zu Messmodellen (Skalen, Hypothesen)
  • Dateneingabe und Datenbereinigung in SPSS
  • Deskriptive Analysen und Interpretation (Mittelwerte, Korrelationen, T-tests)
  • Grundlagen, Anwendung und Interpretation von multivariaten Verfahren (Faktorenanalyse und Reliabilitätsanalyse, Einfaktorielle Varianzanalyse (ANOVA), Lineare Regressionsanalyse)

Abschluss: Der Kurs umfasst einen Arbeitsaufwand von 2 SWS, schließt mit einer Klausur ab. Die Teilnehmenden erhalten eine Klausurbescheinigung oder eine Teilnahmebescheinigung (bei regelmäßiger Teilnahme).

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich vorrangig an Bachelor- und Master-Studierende aller Fachrichtungen der Hochschule Merseburg, insbesondere Studierende des Fachbereichs WIW (z. B. ab 3. Fachsemester). Bei ausreichender Platzkapazität können auch Mitarbeitende der Hochschule, Studierende anderer Hochschulen und externe Interessierte daran teilnehmen.

Dozentin: Prof. Dr. Doreen Pick (Professur für Allgemeine BWL, Marketing und internationale Wirtschaft)

Termine: Der Kurs umfasst folgende 8 Termine, jeweils 9.15-10.45 Uhr:

  • 12. Oktober 2017
  • 19. Oktober 2017
  • 26. Oktober 2017
  • 2. November 2017
  • 9. November 2017
  • 16. November 2017
  • 23. November 2017
  • 30. November 2017 (Klausurtermin)

NEU - Übungstermine - jeweils 13.30-15.00 Uhr: 

  • 18. Oktober 2017
  • 25. Oktober 2017
  • 01. November 2017
  • 08. November 2017
  • 15. November 2017
  • 16. November 2017 (andere Zeit: 17.00-18.30 Uhr)

Ort: Hauptgebäude G/3/35

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen

Entgelt: Von externen Teilnehmenden wird ein Entgelt von 100,-€ erhoben.

Die Hochschule Merseburg bietet Ihrem Unternehmen/Ihrer Einrichtung die Möglichkeit, die Weiterbildung als Inhouse-Schulung durchzuführen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Team Weiterbildung / HoMe Akademie, telefonisch unter +49 3461 46-2700 oder per E-Mail an weiterbildung(at)hs-merseburg.de.

Anmeldungen bis spätestens 10. Oktober 2017

Anmeldung:bitte über das Online-Formular auf www.hs-merseburg.de/weiterbildung/anmeldung oder per E-Mail unter Weiterbildung(at)hs-merseburg.de (Weiterbildung und Personaltransfer, Anja Bergner)

Thietmar von Merseburg – Burchard von Halberstadt – Otto von Bamberg – zur politischen Leistung der Bischöfe im Mittelalter (Seniorenkolleg)


12.10.17 15:00 Uhr
Hörsaalgebäude, Hörsaal 7

Referent: Klaus Grabenhorst (Lehrer für Latein und Geschichte, Dozent für Mittel-
alterliche Geschichte)

Das Seniorenkolleg ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Hochschule Merseburg und des Vereins Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt e.V. und steht allen Interessierten offen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung bitte über das das Online-Formular auf www.hs-merseburg.de/weiterbildung/home-akademie/anmeldung-fuer-die-home-akademie/ oder per E-Mail unter weiterbildung(at)hs-merseburg.de (Weiterbildung/HoMe Akademie, Anja Bergner)