Maschinenbau | Mechatronik | Physiktechnik

Kopfbild Ingenieurpädagogik

Maschinenbau | Mechatronik | Physiktechnik

AbschlussStudienformStudiendauerStudienbeginnZulassungSprache
Bachelor of Engineering Vollzeit 7 Semester Wintersemester frei Deutsch

Fabrikhalle, Roboter oder Laserskalpell

Der Bachelorstudiengang  Maschinenbau | Mechatronik | Physiktechnik ist eine derzeit in Deutschland einmalige Verbindung von Ingenieurdisziplinen.  Im Grundstudium vermitteln wir Ihnen interdisziplinäre, ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse. Erst danach entscheiden Sie sich für eine Vertiefungsrichtung. Sie lernen bis zum Ende des Studiums komplexe technische Systeme zu entwickeln, zu optimieren und zu produzieren. Zur Onlinebewerbung

Grundstudium

Studieninhalte

1. bis 3. Semester

  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Chemie und ingenieurtechnische Grundlagen
  • Technische Mechanik
  • Werkstofftechnik
  • Thermodynamik
  • Maschinenelemente und Konstruktionslehre
  • Einführung in die Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Elektronik
  • Strömungslehre

+ Orientierungssemester

Es besteht die Möglichkeit, das BAföG-fähige Orientierungssemester KOMPASS dem eigentlichen Studium vorzuschalten und bereits zum Sommersemester, ab April, zu studieren.

mehr Informationen KOMPASS - Das Orientierungssemester
  • zentrales und allgemeines, ebenes Kräftesystem
  • Kraft- und Momentenbegriff
  • Freischnitt (Modellbildung)
  • Gleichgewichtsbedingungen
  • Lagerungen
  • Scheibenverbindungen
  • Fachwerke
  • Streckenlasten
  • Schnittgrößen
  • Grundbeanspruchungen / Normalspannungen
  • Zug / Druck (Kessel-Formeln, Rotierende Zylinder)
  • Dimensionierung / Sicherheit

  • Mengen und Abbildungen, Logik
  • Reelle Zahlen und die darin enthaltenen Zahlenmengen
  • Komplexe Zahlen
  • Vektoren
  • Analytische Geometrie
  • Matrizen
  • Funktionen einer Veränderlichen, Differentialrechnung mit diesen Funktionen
  • Einführung in das Technische Zeichnen
  • Grundlagen des Normenwesens
  • Allgemeine Ausführungsregeln für technische Zeichnungen
  • Projektionsarten, Grundlagen der Darstellung und Bemaßung
  • Technische Oberflächen, Toleranzen und Passungen
  • Grundlagen der Festigkeitsberechnung von Maschinenelementen
  • Berechnung Dimensionierung ausgewählter Verbindungs- und Antiebselemente
  • Modellbildung
  • thermodynamische Systeme
  • Zustandsgrößen
  • Prozessgrößen
  • ideales Gas
  • Hauptsätze der Thermodynamik
  • Wärmeübertragung
  • Wärmedurchgang
  • Energiewandlungsprozesse
  • Verbrennungskraftmaschinen
  • Wärmekraftmaschinen
  • reales Gas
  • Wärmetransformation
  • Gemische idealer Gase
  • feuchte Luft
  • Thermodynamik des Heizen und Kühlens
  • Bilanzierung und Optimierung

Mathematik ist mehr als Rechnen!

Dr. Esther Klann

Was bedeutet Mathematik für Sie? Eine ganze Menge; aber nicht ganz so viel wie Schokolade (und ein paar andere Dinge).

Haben Sie eine Lieblingszahl? 13, die Vielgehasste. Ich kann nicht anders, ich bin an einem 13. geboren.

Was ist wirklich schwer an Mathe? Der Schritt in die Abstraktion. Mathematik ist mehr als Rechnen: es ist eine eigene Sprache, eine eigene Art zu denken. Und auf die muss man sich einlassen wollen.

Ingenieurmathematik lehren ist cool, weil: die Mathematik dem/der IngenieurIn erlaubt, Phänomene der Natur exakt zu fassen und für die Gestaltung der

Welt zu nutzen und so neue Maschinen und Verfahren zu entwickeln, die uns allen das Leben leichter machen.

Ihr Lieblingsklischee über Mathematiker lautet: "MathematikerInnen sind Maschinen, die Kaffee in Theoreme verwandeln." Völliger Unsinn, ich trinke auch sehr gerne Tee.

 

Dr. Esther Klann lehrt seit Oktober 2018 als "Vertretungsprofessorin Ingenieurmathematik" Mathematik an der Hochschule Merseburg, u.a. im Studiengang Maschinenbau / Mechatronik / Physiktechnik

 

Ich begreife jetzt, was wirklich hinter den Dingen steckt

Paul aus Halle

Was macht Spaß an Deinem Studium? Eigentlich alles. Ich bin jetzt in einer Phase, wo ich anfange zu begreifen, was wirklich hinter den Dingen steckt, und was sich die Ingenieure dabei gedacht haben. Darüber habe ich früher überhaupt nicht nachgedacht.

 

 

Warum hast Du Dich für dieses Studium entschieden? Darf ich das überhaupt sagen?Ich habe mich an einem Freund orientiert. Er hat zwei Jahre vor mir begonnen zu studieren und ich wollte etwas mit Physik und mit Zahlen machen: so bin ich zum Maschinebau gekommen.

Hast Du ein Lieblingsmodul? Vor allem Fluidtechnik fand ich cool; aber auch Strömungslehre. Vor beiden Fächern wurde ich gewarnt: das seien sehr, sehr anspruchsvolle Fächer, in die man sich richtig reinhängen muss. Bei Strömungslehre hat man z.B. eine riesenlange Gleichung. Wenn da am Ende ein plausibles Ergebnis rauskommt, das ist schon was Feines!

Welche Formel ist besonders anspruchsvoll? Die Bernoulli-Gleichung ist eine echte Angeberformel für Snapchat ;-)

Worauf würdest Du gern verzichten? Aufs Protokolle schreiben; aber das braucht man halt auch.

Woran merkst Du, dass Du einen guten Tag an der Hochschule hattest?  Ich merke das am Ende des Semesters. Zum Beispiel: An Technische Mechanik 1 kann man total verzweifeln, man hat keine Ahnung und will alles hinschmeißen. Aber jetzt, bei Technische Mechanik 2,  rechnet man das einfach runter. Da fällt mir auf, was ich alles gelernt habe, und was ich alles schaffen kann.

Über welchen Fehler hast Du Dich geärgert? Ein einziger Fehler in meiner eigenen Formelsammlung! Deshalb bin ich durch die Klausur gefallen und musste wiederholen. Die Formelsammlung ist mittlerweile korrigiert und die Wiederholungsprüfung bestanden.

Wie bereitest Du Dich auf Prüfungen vor? Ich lerne meist von 16 Uhr bis 4 Uhr morgens. Mit Chips, Schokolade und Marshmallows.

 

Planvoll in der Regelstudienzeit studieren!

Bewerbung und Zulassung

  • Der Studiengang ist zulassungsfrei.
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer dreijährigen Berufserfahrung und einer bestandenen Feststellungsprüfung  
  • jährlich zum Wintersemester
  • Bewerbungsschluss ist der 15. September des Jahres, in dem die Aufnahme des Studiums beabsichtigt ist. Zur Online-Bewerbung

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Elisa Unkroth
Allgemeine Studienberaterin
Raum: Hg/G/1/17
Telefon: +49 3461 46-2321

Studienfachberatung

Prof. Dr. Wolf-Dietrich Knoll
Professur für Konstruktionstechnik
Raum: Hg/C/2/08
Telefon: +49 3461 46-2917

Hier habe ich viele Freunde gefunden

Paul aus Frankleben

Was macht Spaß an Deinem Studium? Natürlich das Studentenleben. Ich habe hier in Merseburg viele Freunde gefunden.

Warum hast Du Dich für dieses Studium entschieden? Ich habe mich schon immer für Technik interessiert und wollte nach dem Abitur in diese Richtung. Da ich aus der Nähe von Merseburg komme und auch hier bleiben wollte, stand die Entscheidung schnell fest - und ich habe das nicht bereut.

Was ist für Dich ein guter Hochschultag? Das sind Tage immer dann, wenn man komplizierte Sachverhalte verstanden hat oder das letzte Protokoll für die Prüfungszulassung mit bestanden bewertet wurde.

Welchen Studieninhalte interessieren Dich besonders? Vorlesungen zu den Themen Technische Mechanik, Konstruktionslehre und Strömungstechnik. Betriebswirtschaft fand ich weniger spannend.

Über welche Fehler ärgerst Du Dich?  Im Modul FEM habe ich beim Skizzieren im Programm oft vegessen die Einheit von Meter auf Millimeter zu stellen. Das kann man hinterher nicht mehr korrigieren und muss von vorn anfangen.

Welche Pläne hast Du nach dem Studium? Ich möchte den Master anschließen, danach am liebsten promovieren und irgendwann als Dozent arbeiten.

 

Ausgewählte Studieninhalte der Vertiefungsrichtungen im 4. bis 7. Semester

Maschinenbau

  • Fertigungslehre
  • Maschinendynamik
  • Messtechnik
  • Maschinenelemente und Konstruktionslehre
  • Fluidtechnik
  • Kraft- und Arbeitsmaschinen
  • Projekt Maschinenbau 
  • Computer Aided Desgin 
  • Konstruktionsmethodik und Produktentwicklung
  • Schwerpunktmodule Produktionstechnik
  • Schwerpunktmodule Energietechnik
  • Schwerpunktmodule Kunststofftechnik
  • Wahlpflichtfach 
  • Studienarbeit
  • Industriepraxis
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
Maschinenbau

Versuchsfelder

  • Konstruktion und Produktentwicklung
  • Prozess und Fertigung
  • Produktmanagement und Vetrieb

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobilindustrie
  • Chemieindustrie
  • Energietechnik

Mechatronik

  • Messtechnik
  • Fluidtechnik
  • Maschinenelemente und Konstruktionslehre
  • Fertigungslehre
  • Maschinendynamik
  • Mechatronische Systeme
  • Mikroprozesstechnik
  • Projekt Mechatronik
  • Produktionstechnische Grundlagen
  • Praktikum Simulink
  • Computer Aided Desgin
  • Aktorik
  • Robotik
  • Studienarbeit
  • Industriepraxis
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
MECHATRONIK

Versuchsfelder

  • Messtechnik
  • Softwareentwicklung
  • Produktmanagement und Vertrieb
  • Automobilzulieferindustrie
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinen- und Anlagenbau

Physiktechnik

  • Stochastik und Datenanalyse
  • Messplatzautomatisierung
  • Struktur der Materie
  • Angewandte Optik 
  • Physikalische Grundlagen der Sensorik 
  • Mikroprozesstechnik
  • Thermische Energietechnik
  • Computer Aided Design
  • Numerische Methoden in der Physik 
  • Angewandte Lasertechnik
  • Spektroskopie
  • Mikrosystemtechnik und Mikroelektronik 
  • Ultraschalltechnik
  • Studienarbeit
  • Industriepraxis
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
Physiktechnik

VERSUCHSFELDER

  • Entwicklung
  • Servicemanagement
  • Produktmanagement und Vertrieb
  • Softwareentwicklung
  • Automobilindustrie
  • Halbleitertechnik
  • Photovoltaik
  • Medizintechnik