Wissenschaftlicher Nachwuchs

Kooperativ promovieren?!
Im Graduiertennetzwerk der Hochschule Merseburg

Vernetzung, Weiterbildung & Erfahrungsaustausch

Die überfachliche Qualifizierung und Vernetzung von kooperativen Promovierenden ist das übergeordnete Ziel des Graduiertennetzwerkes (GradNet). Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur Promotion an der Hochschule Merseburg sowie aktuelle Fördermöglichkeiten und Veranstaltungen des GradNet.


Kooperativ Promovieren an der Hochschule Merseburg mit dem Graduiertennetzwerk

Die Hochschule Merseburg ist das Zentrum für angewandte Wissenschaften im Süden Sachsen-Anhalts. Die Forschungsaktivitäten der Hochschule Merseburg orientieren sich am Leitthema „Leben in Zukunft“ und stellen damit den Menschen in den Mittelpunkt. Die über Jahre aufgebauten Kompetenzen in den Fachbereichen machen die Hochschule zu einem attraktiven Partner für Unternehmen der Region und darüber hinaus. Durch ein kooperatives Promotionsverfahren können herausragende Absolventen*innen an der Hochschule Merseburg promovieren.

Das Graduiertennetzwerk der Hochschule Merseburg unterstützt und berät angehende Nachwuchswissenschaftler*innen und ist zentrale Koordinations- sowie Servicestelle für Doktoranden*innen, die sich in einer kooperativen Promotion befinden. Ziel ist es, eine Verbesserung der Promotionsbedingungen an der Hochschule Merseburg zu erreichen und Promovierende untereinander zu vernetzen sowie den Erfahrungsaustausch untereinander zu fördern.

Wir beraten Sie zu strukturellen und inhaltlichen Fragen bzgl. des Promotionsvorhabens sowie zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Wir bieten Ihnen persönliche und fachliche Weiterbildungen zu Soft und Hard Skills, bieten Ihnen Informationsveranstaltungen und finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an externen Fachtagungen an. Zudem vernetzen wir Sie mit anderen Promovierenden und regen den aktiven Erfahrungsaustausch bei informellen Treffen und Social Events an.

Aktuelle Promotionsvorhaben an der Hochschule Merseburg finden Sie hier!

 

Bevor Sie mit dem Promotionsvorhaben beginnen, sollten Sie sich fragen was Ihre Beweggründe für eine Promotion sind und welche Motivation sich dahinter verbirgt. Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem*r Betreuer*in sowie mit Ihrer Familie und Freunden und erötern Sie gemeinsam diese Fragen. Für diejenigen, welche über eine Promotion nachdenken empfehlen wir das Buch "Erfolgreich promovieren. Ein Ratgeber von Promovierten für Promovierende".

Durch ein kooperatives Promotionsverfahren können herausragende Absolventen*innen an der Hochschule Merseburg promovieren. Voraussetzung dabei ist die Zusammenarbeit mit einer Universität oder mit einer Hochschule, welche das Promotionsrecht besitzt. Im Rahmen einer kooperativen Promotion betreuen dann ein*e Professor*in der Hochschule Merseburg und ein* Professor*in der kooperativen Universität die Promotion gemeinsam.

„Kooperative Promotionsverfahren unter Leitung einer Hochschule mit Promotionsrecht können mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Fachhochschulen durchgeführt werden."

In einem kooperativen Promotionsverfahren werden Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen von je einem Lehrenden einer Universität (Erstgutachter) und einem Lehrenden einer Hochschule (Zweitgutachter) betreut und unterstützt. Entscheidend für die Zulassung zum Promotionsverfahren ist die jeweilige Promotionsordnung der kooperativ beteiligten Universität.

Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (HSG LSA) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Dezember 2010; Abschnitt 3 §17 Abs. 6

  • Prüfung der formalen Voraussetzungen
    • Abgeschlossenes Hochschulstudium
    • Promotionsordnungen der kooperativen Universität prüfen
  • Themenfindung
  • Suche nach einem fachlichen Betreuenden an der Hochschule Merseburg und an der kooperativen Universität
  • Anmeldung des Promotionsvorhabens an der kooperativen Universität und Einschreibung im Graduiertennetzwerk der Hochschule Merseburg
  • Klärung der Finanzierung

Ombudspersonen sind erfahrende Hochschullehrerinnen und -lehrer, die vom Senat auf Vorschlag des Rektorates bestellt werden. Sie sind Ansprechpartner für Hochschulangehörige, die Vorwürfe wissenschaftlichen Fehlverhaltens vorzubringen haben. Die Ombudsperson berät als Vertrauensperson diejenigen, die ihn über ein vermutetes wissenschaftliches Fehlverhalten informieren, und greift von sich aus einschlägige Hinweise auf, von denen er (ggf. über Dritte) Kenntnis erhält. Jedes Mitglied der Hochschule hat Anspruch darauf, die Ombudsperson innerhalb kurzer Frist persönlich zu sprechen.

An der Hochschule Merseburg können Sie sich vertrauensvoll an Prof. Dr. Johannes Herwig-Lempp und an Prof. Dr. Dr. Michael Schenke  wenden.

 

Kontaktdaten: Prof. Dr. Johannes Herwig-Lempp
                       Professur für Sozialarbeitswissenschaft / Systemische Sozialarbeit
                       Raum: Hg E2 04
                       E-Mail:
                       Telefon: +49 3461 46-2231

Kontaktdaten: Prof. Dr. Dr. Michael Schenke
                       Professur für Informatik - Grundlagen und Anwendungen
                       Raum: Hg/E/4/15
                       E-Mail:
                       Telefon: +49 3461 46 - 3018

Kontaktperson
Sabine Keller
Projektmitarbeiterin Forschungsmarketing
Raum: Rz/39
Telefon: +49 3461 46-2993

   

Qualifizierungsangebote für Promovierende

Persönliche und Fachliche Weiterbildung

Wir bieten unseren Promovierenden die Möglichkeit an verschiedenen Schulungen, Informationsveranstaltungen und Fachtagungen teilzunehmen. Dabei haben wir immer die Interessen der Promovierenden im Blick und planen alle Veranstaltungen gemeinsam mit Ihnen. Eine Anerkennung unserer Weiterbildungsangebote bei der Partneruniversität kann indivuell in Zusammenarbeit mit uns geprüft werden.

Sie wünschen sich eine bestimmte Veranstaltung? Dann kontaktieren Sie uns!

   

Unsere Schulungsangebote

 

Workshop "Präsentieren für Doktoranden" - EinGradNet-Angebot

Präsentieren ist eine der wichtigsten Fähigkeiten im Berufsleben und auch während der Promotion. Das eigene Projekt auf Fachtagungen, Kolloquien und im Kollegenkreis vorzustellen und zu begründen gehört heute zum Alltag. Umso wichtiger ist es, die Fähigkeiten zu entwickeln, die die eigene Präsentation zu einem Erfolg werden lassen.

Referentin: Frau Dr. Claudia Langosch
Wann: 19.11.2020 | 13.00 - 17.00 Uhr
Wo: Gartenhaus, Foyer

Anmeldung bis 15.10.2020 an gradnet@hs-merseburg.de oder telefonisch bei Frau Keller (03461 - 46 2993). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gefrustet vom Promovieren - EinGradNet-Angebot

Die persönliche Einzelberatung unterstützt Sie, Ihr Selbst- und Zeitmanagement zu analysieren und Ideen der Optimierung zu finden.

Die Moderation führt Sandra Dietzel durch - langjährige Trainerin und Beraterin sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Plattform für Personalentwicklung und Transferausbau (PETA)" .

Anmeldung: Nach Vereinbarung an sandra.dietzel@hs-merseburg.de
Dauer: 1 Stunde

Gefrustet vom Promovieren?

Feedback zum Promovieren - EinGradNet-Angebot

Kollegiale Beratungen sind strukturierte Beratungsgespräche unter "Gleichgesinnten" (peer-to-peer) zu beruflichen Fragen und Schlüsselthemen. Für jeden Fall werden gemeinsame Lösungsoptionen entwickelt.

Die Moderation führt Sandra Dietzel durch - langjährige Trainerin und Beraterin sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Plattform für Personalentwicklung und Transferausbau (PETA)" .

Anmeldung: sandra.dietzel@hs-merseburg.de gemeinsame Terminfindung nach Anmeldung
Dauer: 2 Stunden

Feedback zum Promovieren
Vergangenes Projekt

GradNet-Seminar für Promovierende

Vergangenes Projekt

Die eigene Forschung reflektieren

Bereits stattgefundene Schulungen

  • Forschungsfördermöglichkeiten für Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler*innen
  • LaTeX
  • Software Paket R
  • Wissenschaftliches Schreiben und Argumentieren
  • Informationsveranstaltung zu den Beschäftigungsmöglichkeiten im Wissenschaftsbereich

   

Fördermöglichkeiten

Landesgraduiertenförderung

Die Hochschule Merseburg vergibt Promotionsstipendien auf der Grundlage des Graduiertenförderungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt, der dazu erlassenen Graduiertenförderungsverordnung sowie der Verordnungen zur Änderung des Graduiertenförderungsgesetzes. Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr gewährt mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr. Die maximale Förderdauer beträgt drei Jahre. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Stipendiums. Die Entscheidung über die Gewährung des Stipendiums erfolgt durch die Vergabekommission auf Basis der eingereichten Unterlagen sowie einer Vorstellung des Promotionsvorhabens vor der Vergabekommission.

Die Vergabe der Promotionsstipendien bei Erstantrag erfolgt in der Regel einmal im Jahr. Zur Sicherung einer entsprechenden Bearbeitungszeit sind die Erstanträge auf Promotionsförderung mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.08.2020. einzureichen.
Die Weiterbewilligung der Promotionsstipendien erfolgt in der Regel zweimal im Jahr zum 01. April und 01. Oktober. Zur Sicherung einer entsprechenden Bearbeitungszeit sind die Anträge auf Weiterbewilligung der Promotionsförderung mit den vollständigen Unterlagen bis 28. Februar bzw. 31. August eines jeden Jahres einzureichen.
AntragsartDeadline für die BewerbungFrühester Vergabebeginn
Erstantrag31. August 202001. Oktober 2020
Antrag auf Weiterbewilligung

28. Februar eines jeden Jahres

31. August eines jeden Jahres

01. April eines jeden Jahres

01. Oktober eines jeden Jahres

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet die Vergabekommission der Hochschule Merseburg. Die Anträge sind mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen an den Vorsitzenden der Vergabekommission der Hochschule Merseburg / Prorektor für Forschung, Wissenstransfer und Existenzgründung zu stellen.

Kontaktperson
Jessika Rix
Projektmitarbeiterin
Raum: Rz/39
Telefon: 03461 46 2992

   

Laufende Promotionsvorhaben

Wer promoviert an der Hochschule Merseburg?

Die Hochschule Merseburg kann eine Vielzahl an motivierten und engagierten Doktoranden*innen verzeichnen. Doch wer sind diese Nachwuchswissenschaftler*innen, mit welchen Themen beschäftigen sie sich, wie gehen sie an ihre Forschung heran und was heißt es, kooperativ zu promovieren? Lernen Sie unsere Promovierenden kennen: nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl unserer aktuellen Doktoranden*innen.

Anmeldung eines Promotionsvorhabens

  

 

Weitere interessante Angebote und Leistungen der Hochschule Merseburg

Nach oben