Maschinenbau

Maschinenbau

AbschlussStudienformStudiendauerStudienbeginnZulassungSprache
Bachelor of Engineering Vollzeit 7 Semester Wintersemester frei Deutsch

Maschinen, Roboter, Sensoren

Im Bachelorstudiengang Maschinenbau werden interdisziplinäre, ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse vermittelt. Darauf aufbauend bietet der Studiengang drei fachliche Vertiefungsrichtungen: Allgemeiner Maschinenbau, Mechatronik und Physiktechnik. Ziel ist es, jeweils spezifische Kompetenzen zu entwickeln, um komplexe technische Syteme in der Praxis planen, realisieren und betreuen zu können. Der Studienabschluss Bachelor of Engineering im Studiengang Maschinenbau berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung INGENIEUR. Dieser Titel wird durch die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt verliehen. Zur Onlinebewerbung

News und Links

Vielseitig und praktisch zusammenarbeiten

Prof. Dr. Jonas Fischer

Was haben Sie studiert und warum? Mein Interesse galt der Physik und der Mathematik – in Kombination mit Technik führte das zu Maschinenbau: das habe ich studiert, auch im Rahmen eines Auslandsjahres an der Universität Linköping in Schweden. Maschinenbau ist ein unglaublich vielseitiges Studium und bietet ein breites Spektrum für Spezialisierungen; in meinen Fall war es Technische Mechanik.  

 

Was haben Sie gemacht, ehe Sie zur Hochschule Merseburg kamen? Ich habe 10 Jahre lang in einem großen Maschinenbauunternehmen gearbeitet und mich dort vor allem mit der Entwicklung von Simulationsmethoden in der Dynamik beschäftigt z.B. für Windkraftanlagen oder Getriebe im Automobilbereich. Dabei bedeuten Entwicklungsprojekte das Zusammenspiel unterschiedlicher Fachgebiete und unterschiedlicher Menschen. Wobei ein Großteil des Erfolgs nicht nur von fachlich brillanten Lösungen abhängt, sondern auch davon, wie man als Team zusammenarbeitet. Zu dieser Teamfähigkeit möchte ich unsere Studierenden auch ermutigen: zusammen Lernen, gemeinsam praktisch arbeiten!

Was lernen Studierende bei Ihnen? Ich lehre die Fächer Maschinendynamik und Schwingungstechnik. Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen finde ich den Kompetenzerwerb sehr wichtig: wie gelingt es, Problemstellungen mit den richtigen Methoden z. B. analytischen Ansätzen oder durch Simulation zu lösen.

Was macht das Maschinenbau Studium an der Hochschule Merseburg besonders? Defintiv die Vielzahl der ganz unterschiedlichen Praktika. Sie tragen ganz wesentlich zum Kompetenzerwerb bei. Und ganz beiläufig entsteht beim gemeinsamen praktischen Lernen ein guter Austausch zwischen den Studierenden und den Lehrenden.

Welche Arbeitsfelder wird die Zukunft bringen? Wir vermitteln unseren Studierenden ein breites Wissen, so dass sie in verschiedenen Branchen arbeiten und mit den jeweiligen Anforderungen gut zurecht kommen werden. Zukunftsthemen sind ganz klar die Energiewende, Elektromobilität und die Digitalisierung technischer Systeme.

Professor Jonas Fischer ist Studienfachberater im Studiengang Maschinenbau und lehrt Maschinendynamik und Schwingungstechnik

=> Die nächste Studienfachberatung mit Professor Fischer findet als Online-Meeting am 13. März 2024, 17 Uhr statt.

Grundlagen

Studieninhalte

1. bis 3. Semester (Auswahl)

  • Mathematik
  • Physik
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Technische Mechanik
  • Fertigungslehre
  • Werkstofftechnik
  • Maschinenelemente und Konstruktionslehre
  • Einführung in die Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Informatik

+ Orientierungssemester

Es besteht die Möglichkeit, das BAföG-fähige Orientierungssemester KOMPASS dem eigentlichen Studium vorzuschalten und bereits zum Sommersemester, ab April, zu studieren.

mehr Informationen KOMPASS - Das Orientierungssemester

Allgemeiner Maschinenbau

4. bis 7. Semester

Studieninhalte (Auswahl)

  • Fertigungslehre
  • Maschinendynamik
  • Messtechnik
  • Maschinenelemente und Konstruktionslehre
  • Fluidtechnik
  • Kraft- und Arbeitsmaschinen
  • Projekt Maschinenbau 
  • Computer Aided Desgin 
  • Konstruktionsmethodik und Produktentwicklung
  • Schwerpunktmodule Produktionstechnik
  • Schwerpunktmodule Energietechnik
  • Schwerpunktmodule Kunststofftechnik
  • Wahlpflichtfach 
  • Studienarbeit
  • Industriepraxis
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
Allgemeiner Maschinenbau

Versuchsfelder

  • Konstruktion und Produktentwicklung
  • Prozess und Fertigung
  • Produktmanagement und Vetrieb
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobilindustrie
  • Chemieindustrie
  • Energietechnik

Mechatronik

4. bis 7. Semester

Studieninhalte (Auswahl)

  • Messtechnik
  • Fluidtechnik
  • Maschinenelemente und Konstruktionslehre
  • Fertigungslehre
  • Maschinendynamik
  • Mechatronische Systeme
  • Mikroprozesstechnik
  • Projekt Mechatronik
  • Produktionstechnische Grundlagen
  • Praktikum Simulink
  • Computer Aided Desgin
  • Aktorik
  • Robotik
  • Studienarbeit
  • Industriepraxis
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
MECHATRONIK

Versuchsfelder

  • Messtechnik
  • Softwareentwicklung
  • Produktmanagement und Vertrieb
  • Automobilzulieferindustrie
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinen- und Anlagenbau

Physiktechnik

4. bis 7. Semester

Studieninhalte (Auswahl)

  • Stochastik und Datenanalyse
  • Messplatzautomatisierung
  • Struktur der Materie
  • Angewandte Optik 
  • Physikalische Grundlagen der Sensorik 
  • Mikroprozesstechnik
  • Thermische Energietechnik
  • Computer Aided Design
  • Numerische Methoden in der Physik 
  • Angewandte Lasertechnik
  • Spektroskopie
  • Mikrosystemtechnik und Mikroelektronik 
  • Ultraschalltechnik
  • Studienarbeit
  • Industriepraxis
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
Physiktechnik

VERSUCHSFELDER

  • Entwicklung
  • Servicemanagement
  • Produktmanagement und Vertrieb
  • Softwareentwicklung
  • Automobilindustrie
  • Halbleitertechnik
  • Photovoltaik
  • Medizintechnik

 

 

Ich will die Dinge verstehen

Duc aus Halle

Was macht Spaß an Deinem Studium? Mehr und mehr verstehe ich die technisch anspruchsvollen Sachverhalte. Es ist spannend und faszinierend zugleich, wie durchdacht heutige Technik ist und was Ingenieure für unseren Lebensstandard leisten.

 

Warum hast Du Dich für dieses Studium entschieden? Ich war immer der Typ, der ungern auswendig gelernt hat; ich will die Dinge verstehen. Obwohl mich Naturwissenschaften interessieren, wäre mir so ein Studium zu theoretisch gewesen. Deshalb habe ich mich für Maschinenbau | Mechatronik | Physiktechnik entschieden. Das Grundstudium deckt sehr viele Bereiche ab und man muss sich erst später für eine bestimmte Studienrichtung entscheiden: das war für mich ausschlaggebend.

Was gelingt Dir gerade gut im Studium? Ich bin nicht mehr so schnell frustriert, wenn ich etwas nicht beim ersten Mal verstehe. Gerade das anspruchsvolle Grundstudium hat sehr gestärkt. Ich bin geduldiger und immer optimistisch.

Welches Modul hat Dich ganz besonders gefordert? Maschinenelemente und Konstruktionslehre war für mich sehr schwierig, da hier vor allem räumliches Vorstellungsvermögen fürs technische Zeichen gefragt war und ich kaum Vorkenntnisse hatte. Doch mit viel Übung konnte ich auch diese Prüfung bestehen.

Über welchen Fehler hast Du Dich zuletzt geärgert? Zu Beginn des Studiums hatte ich Hemmungen, mich an die Professoren zu wenden, wenn ich etwas nicht ganz verstanden hatte. Diesen Frust hätte ich mir sparen können, denn heute weiß ich, dass die Angst unbegründet war. Alle Lehrenden sind hilfsbereit und bemühen sich, Unklarheiten zu klären.

Wie bereitest Du Dich auf Prüfungen vor? Ich versuche, mich bereits während des Semesters, vorzubereiten: ich lese viel über die Themen, tausche mich mit meinen Kommilitonen aus und wende mich bei Problemen an Experten. Gerade das Verständnis für die Fächer spielt für das Bestehen der Prüfungen eine entscheidende Rolle.

Was war bisher Dein größter Erfolg im Studium? Während der Prüfungsvorbereitung habe ich gezweifelt, ob ich das alles überhaupt schaffen kann. Deshalb war es mein größter Erfolg, dass ich alle Prüfungen gut bestanden habe.  Auch wenn es manche Hürde gibt und die Voraussetzungen vielleicht nicht perfekt scheinen: Ich kann jedem ein Ingenieursstudium empfehlen!

 

 

Bewerbung · Zulassung · Immatrikulation

  • Der Studiengang ist zulassungsfrei.
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer dreijährigen Berufserfahrung und einer bestandenen Feststellungsprüfung  
  • jährlich zum Wintersemester
  • Bewerbung mit deutschem Schulabschluss: bis zum 30. September direkt an der Hochschule Merseburg, zur Online-Bewerbung
  • Bewerbung mit ausländischem Schulabschluss: bis zum 31. August über uni-assist

Bei fristgerechter Bewerbung und erfolgter Zulassung bekommen Sie schriftlich von der Hochschule Bescheid, wann Sie sich zum Studium an der Hochschule Merseburg immatrikulieren  können. Der Zulassungsbescheid wird in Ihrem Bewerber-Portal (HoMe-Portal) hinterlegt. Die Immatrikulation erfolgt  digital in diesen Schritten:

 [1] Einloggen ins Bewerbungs-Portal mit Ihren Zugangsdaten: 

  • Benutzername: Ihre Bewerbungsnummer [123456]
  • Passwort: Ihr Geburtsdatum [TT.MM.JJJJ]

[2] Versicherungsbescheinigung "M10" bei der Krankenkasse beantragen, falls noch nicht geschehen.

[3] Semesterbeitrag überweisen

[4] Unterlagen im Bewerbungs-Portal hochladen; diese sind:

  • Nachweis über die Einzahlung des Semesterbeitrages
  • ggf. weitere Dokumente, wenn diese im Zulassungsbescheid aufgelistet sind

[5]  Abschluss: Nachdem Ihre Immatrikulation vom Studierendensekretariat bearbeitet wurde, was in der Regel zwei bis drei Tage dauert, erhalten Sie eine E-Mail und können sich Ihre vorläufige Immatrikulationsbescheinigung im Bewerbungsportal herunterladen.

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Elisa Karau-Unkroth
Allgemeine Studienberaterin
Raum: Hg/G/1/17
Telefon: +49 3461 46-2321

Studienfachberatung

Prof. Dr. Jonas Fischer
Professur für Maschinendynamik und Schwingungstechnik
Raum: Hg/C/3/11
Telefon: +49 3461 46-2118

Die Welt steht einem offen

Felix

Felix hat von 2011 bis 2015 Maschinebau | Mechatronik | Physiktechnik studiert. Er ist als Product Sales Manager X-Ray Solutions der GOM GmbH, einem Unternehmen der ZEISS Gruppe, tätig. Die Firma ist spezialisiert auf industrielle 3D-Koordinatenmesstechnik, 3D-Computertomografie und 3D-Testing.

Warum hatten Sie sich für dieses Studium an der Hochschule Merseburg entschieden? Die Affinität zu Technik und meine Ausbildung zum Industriemechatroniker waren ausschlaggebend. Außerdem wollte ich in der Nähe meines Wohnortes studieren, um Familie, Freunde und Nebenjob bestmöglich unter einen Hut zu bekommen.

Was hat Ihnen am Studium Spaß gemacht? Die kleinen Arbeitsgruppen mit direktem und persönlichem Bezug zu den Lehrenden waren großartig. Das Lernen an Beispielen kam mir sehr entgegen: ob Programmierung eines Industrieroboters oder einer Ampelschaltung, Simulation von Bauteilversagen bis hin zum Zerstören von Werkstoffproben, um deren Materialeigenschaften zu ermitteln.

Hätten Sie rückblickend etwas anders gemacht? Ja, ein Auslandssemester wäre definitiv gut gewesen. Glücklicherweise bin ich heute beruflich international unterwegs: die Erfahrungen verschiedene Menschen, Kulturen, Länder und auch Arbeitsweisen kennenzulernen ist etwas, wofür ich sehr dankbar bin.

Was ist Ihre Aufgabe bei GOM? In unserem Team bin ich für den Vertrieb industrieller Computertomographen, die in ganz unterschiedlichen Industriezweigen für die zerstörungsfreie Prüfung von Bauteilen und im Rahmen der Qualitätssicherung eingesetzt werden, verantwortlich. Ich betreue internationale Kunden mit dem Fokus Nord- und Südamerika.

Welches Know-how aus der Studienzeit nutzen Sie auch heute? Das thematisch Gelernte ist natürlich ein wichtiger Teilaspekt. Oft hörte ich während des Studiums den Satz, beim Studieren lerne man die strukturierte Herangehensweise an technische Problemstellungen. Das hat absolut seine Berechtigung und ist weit über die Arbeit hinaus nützlich.

Mit welchen Argumenten würden Sie Ihr Studium empfehlen? Diese fundamentale, technische Ausbildung ist ein hervorragender Start in die Berufswelt mit einer Vielzahl zukunftsträchtiger Themengebiete – die Welt steht einem, im wahrsten Sinne des Wortes, offen!

 

 

ausgewählte Versuchsfelder im Allgemeiner Maschinenbau

ausgewählte Versuchsfelder in der Mechatronik

ausgewählte Versuchsfelder der Physiktechnik

Nach oben